| Der Rahmen meines Gesichts - Augenbrauen...

Sie sind der Rahmen eines jeden Gesichts.

Irgendwie sind sie auch schon immer ein großes Thema bei beiden Geschlechtern, wer will schon eine Monobraue.

Was die Form und Fülle angeht scheiden sich ja die Geister. Manch einer steht auf füllige Brauen die natürlich wirken, oder doch die extrem schmale Variante mit scharfen Kanten.
Jedem dass Seine und die eigene Meinung zur Gesichtsumrandung.

Es gibt ja auch überall Tipps und Tricks mit Stiften, Stricknadeln und anderem Werkzeug sowie der Richtigen Methode das ganze hinter sich zu bringen. Die ganz harten lassen sich ihre Brauen mit Permanent Make-Up machen, was mittlerweile auch gar nicht mehr so schlecht aussieht, wobei ich persönlich nicht scharf drauf bin und bei vielen [besonders bei blonden] Frauen die Farbe einfach viel zu dunkel gewählt wird. [selbst nach dem abklingen der schwellung und dem leichten "ausbluten"]

Angefangen hab ich damals mit ein paar einzelnen Härchen, die schon arg aus der Reihe tanzten, das war so mit 15.
Man steigert sich da ja auch immer mehr und wird etwas mutiger, denn Anfangs ist es schon irgendwie schmerzhaft/unangenehm.
Meiner Meinung hatte ich es nie wirklich übertrieben, also nur noch eine Reihe Härchen hatte ich nie und ich hab mich eigentlich immer angehend an die 2/3 hoch | 1/3 runter gehalten.
Zwischenzeitlich hatte ich schon sehr schmale Brauen, das geb ich zu und das hab ich irgendwann geschallt und mal ein bisschen wachsen lassen, da der Aufwand eben auch enorm ist.

Mit dem nachmalen habe ich erst vor ungefäht 3,5 Jahren angefangen. Mir hat das früher irgendwie nie gefallen, aber irgendwann kam ich dann auch auf den Geschmack.
Angefangen hab ich mit Embark von MAC, vor Blogzeiten und als Blondine.
Diese Farbe hab ich recht lange ausgehalten, was danach kam weiß ich gar nicht mehr so genau, ich hab immer wieder gewechselt. Als ich dann rote Haare hatte, hab ich zu einem wärmeren, rötlicheren Braun gewechselt.
Besondere abweichungen in richtung Schwarz oder so hatte ich noch nie.
Was mir momentan sehr gefällt sind Brauen mit Farbverlauf, also irgendwie Blau oder sowas jedoch kann ich das auf dem Land nicht ganz so ausleben.

So nun werde ich euch mal meinen Weg, bzw. meine 2 Wege zu meinen Augenbrauen und werde danach noch meine persönlichen "AugenGRAUEN" auflisten und versuchen zu erläutern, denn die wenigsten kann ich selbst fabrizieren.
Ich will nicht angeben aber ich kann mich über meine Brauen nicht beschweren, nicht zu buschig, ich brauch also keine Heckenschere, aber auch nicht zu kurz oder dünn.


Das sind all meine Tools die ich für die 2 Varianten benutze und meine Werkzeuge für's Trimmen und Zupfen.


Ich fang mal mit meinen Tools an, denn was zieht man nach, was nicht schon ein wenig Form/Schablonde bietet.
Ich benötige nicht viel.
Lediglich eine scharfe Pinzette [ich hasse so stumpfe Dinger], ein Bürstchen und eine gute, schmale Schere.
Alle paar Wochen kürze ich die Härchen, BEVOR ich loszupfe.
Mit der Zeit hat das Wachstum auch etwas nachgelassen, es ist bei weitem nicht mehr so "viel" wie früher aber da ich es nie richtig übertrieben habe muss ich auch keine kahlen Stellen verzeichnen.
Fürs Zupfen selbst hab ich keinen festen Tag, wenn ich ein Härchen sehe werde ich wahnsinnig und das wird gleich eliminiert. Ich hab sogar im Büro eine Pinzette falls mich mal ein Stoppel stört. ^^
So alle 7-10 Tage setz ich mich dann aber doch mal ordentlich hin und beseitige auch die transparenten Härchen und korrigiere ggf. die Form etwas.
Was ich aber NIEMALS mache und jemasl tun werde ist die obere Kante verändern. Vereinzelt wird mal ein Härchen gekillt, weil es zu sehr aus der Reihe tanzt, jedoch verändere ich nichts an der Form. Todesstrafe denn diese natürlich gegebene, obere Kante, passt eigentlich immer zum Gesicht.

Wir hätten also Schere, Pinzette und Bürstchen für die Grundsubstanz. Schmerzvoll ist es eigentlich gar nicht mehr. Das lässt ja auch nach, irgenwann.

Jetzt kommen wir zum spannenden Teil, wie ich die Dinger ins Gesicht bekomme.
Ich hatte ja von 2 Varianten geschrieben, die 2. Variante ist einfach nur die 1. in etwas ausgebauter Form, aber dazu später mehr.


Schritt Nummer 1 ist nicht wirklich was Besonderes.
Nachdem die Foundation und das Puder drauf ist wird mit dem Bürstchen ein bisschen gekömmt. Durch das ganze gepinsel und gekreise ist da ein bisschen Chaos und das muss ausgekämmt werden. So und mir fällt gerade auf dass ich den letzten Schritt vergessen habe, der ist aber sehr selten. *lach*


Schritt nummer 2, jetzt gehts an die Farbe.
Mit dem MAC Interior Life Quad aus der Daphne Guinness LE mit Gleichnamiger Farbe. Ein schönes bläuliches Grau mit Veluxe Finish.
Der Pinsel, den ich momentan nutze ist die Nr. 317 Wing Liner von Zoeva. Zuvor hatte ich auch schon einen Pinsel von Zoeva, der jedoch etwas dicker ist.
Angefangen wird mit einer Linie am unteren Rand entlach bis zum höchsten Punkt, dann wird aufgefüllt und meist versuche ich nicht nochmal in den Lidschatten zu dippen.
Zum Schluss wird dann das 3. Drittel gemacht, hierzu dippe ich nochmal leicht in den Lidschatten.

Soweit bin ich dann eigentlich im Alltag fertig, bzw. wenn ich arbeiten gehe, denn für mehr bin ich morgens einfach zu faul.
Wenn ich aber mehr Zeit habe, wie z.B. im Urlaub oder wenn ich Abends weggehe waren das nur die ersten beiden, von 5/6 Schritten.
Weiter geht es mit einem Kajal. [ja richtig gelesen]


Step Nummer 3 beschäftigt sich mit der Dimensionalität [kann man das nennen], oder sagen wir einfach Tiefe, der Braue.
Für etwas mehr Tiefe nutze ich einen grauen Kajal. [Misslyn Intense Color Liner 56]
Ich ziehe mit dem Kajal nur eine Linie, mit leichtem Druck.Gestartet wird 5-8mm vor dem "knick" und der Stopp ist schon kurz vor Ende der Braue.
Mit dem Zoeve Pinsel verblende ich das dunklere Grau um einen schönen Übergang zu erzielen, von Mittel in dunkles grau. Ich ziehe den Kajal nicht bis zum Ende, da ich das immernoch mit dem Pinsel tun kann, durch die sehr weiche Textur kann man den Strich sehr gut verblenden und verwischen, erweitern, etc. Normal Augenbrauenstifte sind mir nämlich meist zu hart und da ich kein chronischer Augenbrauenfummler bin, verwischt da auch über den Abend nichts.


Schritt Nummer 4 dient dazu eine etwas schärfere Kante zu erreigen. Mit einem flachen Pinsel von Elf wird etwas Concealer aufgenommen [in diesem Fall E.L.F. Maximum Coverage Concealer in Porcelain] und erst einmal grob an der unteren Kante verteilt und dann eingearbeitet und verblendet.


Schritt Nummer 5 ist dann ein wenig Highlighter mit dem gleichen Pinsel, mit dem ich den Concealer aufgetragen habe.
Schritt Nummer 6, den ich vergessen habe, ist nur ein bisschen Brauegel, dass ist aber eher selten.


Das war es auch schon. Oben seht ihr noch einen voher-nacher-Vergleich.
Manchen ist die Farbe vielleicht ein wenig zu dunkel oder zu kühl, momentan gefällt es mir aber ganz gut.

So und nun zu meinen kleine No-Go's. Ich sprech niemanden darauf an, denn jeder darf seine Brauen tragen wie er möchte.

Nr. 1 wär das Modell: Gleichmäßig dünner Strich, am besten noch halb rund.
Nr. 2 Cara Delevigne Balken-Brauen. Also ehrlich, meine Freundin hat auch volle Brauen aber völlig formlose, dunkle Büsche an einer Blondine sind mir etwas too much.
Nr 3 wer Berlin Tag & Nacht schaut kenn die Michelle vielleicht, die Dame mit Afrikanischer Herkunft und ihre Brauen sind irgendwie auch nicht mein Fall, denn richtun Nase wird es Mau und hell, das find ich irgendwie nicht wirklich schön
Nr. 4 wenn jemand die Form völlig ändert. Also ich beneide die Mädels aus der Türkei, etc. auch um die schönen Brauen die schön voll sind, weit nach aussen gehen, etc. aber ich denk mir immer "Mach was aus dem was du hast und verändere es nicht zu sehr".
Ich weiß dass sich viele von euch NICHT für die Männerwelt schminkt, dass mach ich auch nicht aber ich will auch nicht dass ich jemandem mal die Tür öffne, ohne völlig übermalte und veränderte Brauen, um dann gefragt zu werden wer ich bin.
Veränderung und Betonung mag ich gerne, aber man kann es auch übertreiben. Ich weiß auch nicht warum zierliche Mädchen mit einem sehr zarten Gesicht, die dazu auch noch Blond sind, 2 fette, braune Balken im Gesicht brauchen.


Seid ihr mit euren Augenbrauen zufrieden?
Wie richtet ihr den Rahmen eures Gesichtes her?







K-ro

24 | Ostalb | Schwabe | Beautysammler | Lackliebhaber

Kommentare:

  1. Hatte es mit dem Zupfen auch 'ne Weile etwas übertrieben. Das fällt ja auch gar nicht auf, wenn es immer nur ein bisschen mehr wird was man wegzupft mit jedem Mal.. naja, mittlerweile hab ich es mal wieder ordentlich wuchern gelassen und bin vorsichtiger.
    Ich mag Brauen auch gerne etwas breiter. Meine waren zu ihren dünnsten Zeiten so wie deine. Aber das ist bloß 'ne Vorliebe. Scheiße aussehen tun tatsächlich nur deine Beispiele. Da fällt mir auf, dass du komplett abrasiert und nachgemalt nicht genannt hast :D Das ist mMn 'ne Typfrage. Es gibt tatsächlich Leute denen das steht. Adora BatBrat zB, aber die ist sehr... nun... speziell xD Aber ich mag sie, sie bringt es authentisch rüber!
    Ich hab rotgefärbtes Haar. Von Natur aus ist es ein eher dunkler Braunton. Mit dem Nachmalen habe ich erst vor ein paar Jahren (auch etwa 3) angefangen und habe direkt zu schwarz gegriffen. Es ist etwas ungewöhnlich, aber ich finde es nicht fehl am Platz, obwohl ich sonst eher ein natürlicher Typ bin.
    /walloftext ende xD

    AntwortenLöschen
  2. Was ein grandioses Tutorial, finde ich echt Super und du sprichst aus was ich oft denke vor allem bei den No-Go's. Bin ja blond wie du weißt und hab leider sehr helle Aufenbrauen und Wimpern, beim färben werde. Die entweder zu dunkel oder rot ^^ mit permanent MakeUp will ich auch nicht rum laufen also Male ich sie fleißig nach und fühle mich ohne total nackt im Gesicht^^

    Wegen meinem Post, ja du hast recht ich muss nicht viel abnehmen bzw verbessern aber das Finetuning ist dringend notwendig damit der Sommer kommen kann. Außerdem hab ich in 5 Wochen ein Fotoshooting und will das da alles perfekt ist.

    Der Reifen ist Super, klar tut ein bisschen weh aber mich stört das nicht. Meine Freundin dagegen hat es heute versucht und fand es ganz furchtbar und viel zu schmerzhaft xD

    Liebste Grüße Annika

    AntwortenLöschen
  3. Sehr tolles Tutorial. Der Unterschied ist echt verblüffend. Wenn ich morgens mehr Zeit hätte, bzw. morgens früher aufstehen würde, würde ich das ganze auch noch sorgfältiger gestalten, aber die Augenbrauen werden immer betont!

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik, Gedanken, Pros und Contras und andere Dinge die euch duch den Kopf schiessen könnt ihr mir hier auf einem silbernen Tablett servieren.
XO

Instagram