| [Themenwoche] Blackened - Pigment overload

Tag EINS meiner Themenwoche und es geht um Pigmente und Augenmake Ups.


Komplett schwarze Lider sind ja bei manchen etwas verpönt weil sie auch schnell nach einem Panda aussehen, besonders wenn man noch richtig fiese, falsche Wimpern dazu trägt.


Mein aktueller Lieblingslook ist aber dieser „Panda“-Look [ohne Wimpern] und mir gefällt es super gut.

Im Zuge dessen und meiner Themenwoche zeig ich euch mal meine Pigmente von The Body Needs.
10 Farben umfasst die Blackened Collection und sie passen zum super zum Thema.
Tieferer Sinn dieser Collection ist es wohl in dunkle Smokey Eyes einen Hauch Farbe zu bekommen und dafür sind die Pigmente wirklich Wahnsinn.
Vorzugsweise nutze ich Blackened Emerald, gefolgt von Blackened Navy aber auch die anderen Kandidaten sind alle wunderschön.
Über MACs Paintpot in Blackground aufgetragen ist es die wahre Offenbarung. Blackground selbst hat einen schönen, silbernen Schimmer und das holt noch etwas mehr aus den Pigmenten heraus.
Wir haben also 10 Schwarztöne obwohl sich schwarz eigentlich nicht in Pastell und Neon unterteilen lässt, es ist eben eine schwarze Grundfarbe mit Farbeffekt, wie die Haare von Sailor Pluto [ich wollt mal unbedingt diese Haarfarbe]

Die Döschen lassen sich in 2 Gruppen aufteilen, einmal die Blau- und Grüntöne und zum anderen die Warmen Töne und der eine Irisierende Ton. 

Pigmente sind ja echt was feines, leider immer ziemlich teuer und man muss auch den Umgang etwas üben.
Auch ich musste etwas üben, wie man den Pinsel am besten reindippt, wie viel man für welchen Zweck braucht, etc.
Einerseits sind Pigmente wirklich der Wahnsinn, die Pigmentierung ist grandios und man kann sie, wie ich finde, viel besser schichten ABER es gibt nun auch mal die komplizierte Seite die Fall Out und schwierigere Dosierung beinhaltet.

Nun aber doch mal zu den Döschen mit dem fabelhaften Inhalt.


Die Döschen sind nicht die Originale, ich hab die Pigmente damals umgefüllt, in Döschen die in einen Rahmen kommen. Das war sehr praktisch da ich die Pigmente immer vor der Nase hängen hatte.
Normal kommen sie in Döschen die man schraubt und ein Siebeinsatz haben. TBN hat diese mittlerweile auch standardmäßig dabei. Anfangs war dieser Einsatz nicht inklusive.

Violet:
Ein schöner Ton zwischen Magenta und Lila. Passt perfekt zu sämtlichen Looks in Pink und dessen Abwandlungen aber auch zu Blau oder Lila.
Maroon:
Für mich ziemlich "undefinierbar". Rot, Magenta und Braun in Einem. Ein Allrounder den man allein oder auch in Kombination mit anderen Farben nutzen kann
Bronze:
Der Name sagt es schon, auch wenn das Pigment aussieht als hätte ich den Staubsaugerbehälter einfach rein geschüttet.
Iridescence:
Dieser Ton ist eher "normal". Man findet ihn in einigen Paletten. Schwarz mit grobem, silbernen Glitter. Hier ist aber das Ergebnis wie man es erwartet. Bei den meisten Lidschatten verfliegt der silberne Glitter beim Auftragen.
Gold:
Das Selbe in Gold. Auch hier bleibt der Glitter beim Auftragen bestehen.

Damit ihr euch selbst ein Bild machen könnt, wie die Pigmente aussehen hab ich sie euch geswatched. Komplett ohne Base und auch auf Blackground.


Ich finde durch Blackground kommt der Farbanteil besser raus und der Mealliceffekt wird etwas intensiver.
In den warmen Reihen gefält mir Gold und Maroon am besten.
Auch die anderen Farben sind sehr hübsch aber mit Gold und Maroon kann man am ehesten und meisten rum experimentieren.

Als Blassnase und Fan von kalten Farben sind die anderen 5 Töne natürlich um einiges interessanter.


Ich finde die Töne haben auch einen schöneren und intensiveren Effekt.
Schon weiter oben hab ich ja erwähnt dass mir Emerald und Navy am besten gefallen, dicht gefolgt von den Anderen.

Emerald:
Erinnert mich doch stark an einen Smaragd, sagt ja auch schon der Name aus. Das grün ist wirklich sehr schön gewählt, nicht zu hell und auch nicht zu dunkel.
Turquoise:
Hier haben wir ein Blaugrün, mit etwas mehr blauanteil wenn ich meinen Augen traue auf der Haut kommt dieser Ton jedoch wirklich schön Türkis raus.
Teal:
Sehr dunkel und in dem Döschen schon fast grau. Allerdings ist es augetragen ein sehr schönes Seegrün/Petrol.
Blue:
Royal und edel. Ein tiefes Tintenblau dürfte es treffen. Hab ich sehr gerne auf den Augen weil meine Augenfarbe da irgendwie schön strahlt.
Navy:
Marineblau, wie soll's auch anders und aufgetragen hat es einen leichten Grünstich.

Auch hier hab ich wieder ohne Base und mit der Blackground geswatched.


Was soll ich sagen. Emerald ist einfach nur wunderschön besonders auf schwarz.
Übrigens hab ich nach der 2. Swatchrunde den Blackground gar nicht mehr abbekommen. Selbst nach dem Duschen hab ich immernoch streifen gesehen. Also was die Haltbarkeit angeht kann man echt nicht meckern.

Ich hab euch auch noch einen Look mit Emerald für euch, damit ihr euch das ungefähr vorstellen könnt wie ich das immer mache.
Es ist eigentlich ganz einfach. Einfach Blackground, oder irgend einen anderen schwarzen Cremelidschatten auf dem ganzen Lid auftragen und verblenden und dann mit dem Pigment drüber.
Ich ziehe Blackground meist nicht ganz so weit raus, so kann ich das noch mit dem Pigment machen, falls ic mal zu viel auf dem Pinsel habe.
Bei Blue haue ich manchmal noch gern ein helleres, knalligeres Blau in die Lidmitte.







K-ro

24 | Ostalb | Schwabe | Beautysammler | Lackliebhaber

1 Kommentar:

  1. wow da sind wirklich wundervolle pigmente dabei :) und du hast einen hammer Look damit gezaubert!! <3

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik, Gedanken, Pros und Contras und andere Dinge die euch duch den Kopf schiessen könnt ihr mir hier auf einem silbernen Tablett servieren.
XO

Instagram