| Wochenrückblick #1/16

1/03/2016


Neues Jahr, neues Glück.
Oder auch nicht denn meine Grafikkarte liegt wohl langsam im sterben. 
Mein erster Rückblick, der sich auf die letzten 2 Wochen beläuft.
Währen der Feiertage um Weihnachten und den Jahreswechsel passiert immer viel aber ich bin dann ziemlich Fotofaul.
Nach dem ganzen Rummel schaue ich mir dann Menschen an die mit ihren ultra teuren Geschenken, wie z.B. ein neues Smartphone, eine Designer Handtasche, Küchengeräte, etc. angeben und belächle sanft mein neues Portemonnaie und das Matcha Teeset.
Versteht mich nicht falsch, ich will von meinen Eltern gar keine teuren Geschenke und werd mich hüten mir mit mitte 20 noch ein neues Handy von ihnen zu wünschen aber ich musste mir mein Leben lang anhören das ich Geschenkegeil bin, weil ich konfessionslos bin und somit Weihnachten nicht feiern darf/soll. Die ganzen U-Bootchristen suhlen sich in ihren Geschenken die oftmals zusammen im 4-stelligen Bereich liegen und haben keinerlei schlechtes Gewissen.

Ende des Jahres ist immer die Zeit in der am meisten geliebt und am meisten gemeckert wird. An Weihnachten nehmen plötzlich alle 5kg zu und es ist ja so schlimm mit der Fresserei und der buckligen Verwandschaft (wer zwingt euch hin zu gehen?) an Silvester lodert die Diskussion wieder auf ob man sein Geld nun in Form von Hochprozentigem vernichtet, es in den Himmel schießt oder sogar beides. Es wird gemotzt dass Leute für 100€ Feuerwerk kaufen und andere Leute hungern müssen. Ich denk mir immer "Kehr vor deiner eigenen Haustür".
Ich bin immer froh wenn das alles vorbei ist.




Reihe 1: Der Fun-Shoot, den ich euch schon gezeigt habe. Kekse von Mama. Star Wars Kosmetiktücher-Boxen bei Rossmann entdeckt. Musik sichern.
Reihe 2: alle 3 Schubladen mit Nailart (hab aufgeräumt). 2 Naildesigs. Einmal weihnachten und das andere ist der erste Test mit den Chevronbändern.
Reihe 3: mein Silvesterlook. Das neue Notizbuch für den Blog und die Catricetheke bei Rossmann, welche schon reduziert ist.
Reihe 4: Silvesterbuffet. Wir haben Miniburger auf dem Raclette gemacht. Activity mit Bombe. Meine ultra coole Tischplatte. Das teuerste Weihnachtsgeschenk: ein neues Protemonnaie. Die Heimfahrt in der Silvesternacht war eine Qual. keine 15m Sicht trotz Nebel-Festbeleuchtung. (beim Foto stand ich mit Warnblink weil ich nicht mal mehr wusste ob ich noch auf der Straße fahre)


Essence meint ja den Liquid Ink Eyeliner aus dem Sortiment nehmen zu müssen, also hab ich mir 2 Backups gekauft und aus der Catricetheke hab ich einen der Velvet Matte Lidschatten mitgenommen, ebenfalls als Backup. (der Vanilleton)
Ansonsten hab ich nicht viel geshoppt. Zu Weihnachten hab ich genug Geld ausgegeben und meine Autoversicherung tut auch immer weh, da wird im Januar und Februar immer gespart.


Feuerwerk! Ja ich liebe es, verpulvere selbst auch gern Geld und da wir auf einem Berg waren, hatten wir eine gigantische Aussicht inklusive hochprofessioneller Pyroshow im Tal.


Meine Grafikkarte zickt rum und das finde ich ziemlich bescheiden. Mein Laptop ist jetzt zwar schon 4 Jahre alt aber dadurch dass ich einen Alienware habe kostet die GraKa immernoch 160€.
Über kurz oder lang muss ich mir eine neue kaufen und sie mal ersetzen.


Hier möchte ich euch, in meinem ersten Wochenrückblick in 2016, nochmals die Liste der Silvester Blogparade verlinken:
Ich danke Steffi für die Organisation und allen Teilnehmerinnen für so viele schöne Looks!


  • Share:

You Might Also Like

1 Kommentare

  1. oh ja das finde ich auch immer fürchterlich..gerade auf den sozialen Netzwerken zeigt jeder die "angeblichen" Geschenke seiner Liebsten und Sylvester wird mehr Zeit verbracht das richtige, coole Foto auf FB hochzuladen um zu zeigen wie geil die Party war.....Fürchterlich..Back to normal..<3

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik, Gedanken, Pros und Contras und andere Dinge die euch duch den Kopf schiessen könnt ihr mir hier auf einem silbernen Tablett servieren.
XO