| [Blogparade] - Happy Birthday! Essie wird 35

2/01/2016




Aktuell hagelt es Blogparaden, was ich aber toll finde weil es ein wenig mehr vernetzt und neue Blogs zeigt.
Sarit von inlovewithlive hatte auf Twitter gefragt wer bei der Blogparade mitmachen möchte und ich hab mich darauf hin gemeldet.
Meine Essie-Sammlung ist im letzten halben Jahr etwas geschrumpft, weil ich aussortiert habe. Vor dem Aussortieren war es ungefähr eine Reihe mehr, also ca. 40 Lacke hab ich aussortiert. Ich hab sie aber nicht weggeworfen sondern weiter gegeben. Farben die mir nicht stehen oder die ich einfach nie Trage haben neue, liebenswerte Besitzer gefunden bei denen sie öfter getragen werden.


35 Jahre gibt es Essie nun schon, doch in Deutschland haben die schönen, eckigen Fläschchen erst vor wenigen Jahren ihren Platz gefunden.
Zuvor konnte man sie nur Online bestellen.
Ganz am Anfang der deutschen Karriere haben die Lacke auch noch 12,95€ gekostet und waren mir dann zu teuer. Recht schnell wurde der Preis dann aber auf 7,95€ gesenkt.
Knapp 8€ für einen Lack sind zwar immer noch nicht günstig aber die Hemmung ist doch einiges geringer wenn der Betrag noch einstellig ist.

Für den Beitrag hab ich mir etwas überlegt. Da ich aktuell totale Spülhände und furchtbare Nägel habe verzichte ich auf ein Design oder Tragebilder, stattdessen habe ich mir selbst 5 Fragen zum Thema Essie gestellt.


1. Mein erster Essie
Erst vor kurzem hab ich meinen ersten Essie in die "Aufgebraucht" Tüte gesteckt. Naked Truth war der Erste und ein Geschenk. Er ist schon ein paar Jahre alt, hatte aber bis zum Schluss eine lackierbare Konsistenz. Nachkaufen werde ich ihn nicht, da er mir doch zu sheer ist und ich deckende Lacke bevorzuge.(da bietet Essie ja genügend)


2. mein liebstes Rot 
Really Red ist ein wunderschönes, klassisches Rot. Eine Zeitlang war er sogar auf Platz eins, bis OPI meinte mich mit der Mustang Kollektion zu angeln. Da konnte ich dann nicht anders und  setzte Race Red auf Platz Eins. Really Red ist aber ganz nahe auf Platz 2 und zu ihm greife ich auch öfter, weil man ihn auch einfach nachkaufen kann.


3. eine Farbe, die etwas verändert hat
Bachelorette Bash war damals ein Impulskauf und nach dem Motto "ich brauch mal ein Pink von Essie". Dieser Lack hat mich gelehrt dass auch mir Pink stehen kann. An sich finde ich Pink bei Kleidung, Accessoires und Schuhen ganz schlimm. Bei Makeup hab ich mich mit pinken Lippen und auch Nägeln damit angefreundet und es gefällt mir sogar richtig gut. Besonders Bachelorette Bash weil es kein so typisches Barbie-Mädchen-Pink ist. Es ist eine erwachsene Farbe.


4. die schönste LE
Definitiv die Mirror Metallics. Die Farben sind super schön und alle sind darauf abgefahren. Ich hab damals alle gekauft und sitze auf einem kleinen Schatz. Heute noch suchen viele nach den Lacken aber ich werde mich von keinem einzigen davon trennen. NIEMALS!
Eine Zeit lang hatte ich einen regelrechten LE-Wahn und musste sämtliche LEs komplett kaufen. Das ist etwas abgeebbt, aber mein Kaufverhalten bei Nagellack hat sich allgemein verändert und ich kaufe nicht mehr so viel.


5. etwas, dass man verbessern könnte
Ein Essie Nagellack ist seinen Preis wert, keine Frage. Dennoch gibt es eine, bzw. 2 Dinge die mich etwas stören. Das erste wäre, dass es toll wäre wenn man die Deckel nachkaufen könnte, wenn man den breiten Pinsel bevorzugt. Ich hab einige Lacke aus den Staaten mit den schmalen Pinseln und nutze sie deshalb weniger.
Der 2. Punkt, der mir teilweise wirklich IRRE macht ist die Etikettierung! Ich hab nicht nur 4 verschiedene Etiketttypen im Regal stehen (einmal am Flaschenmantel, am Flaschenboden, am Deckelmantel und auf dem Deckel selbst). Mich stört der Aufkleber am Deckelmantel extrem. Man kann die Flaschen oft nicht so hinstellen dass der Aufkleber verdeckt ist. Bei häufiger Benutzung vergilbt der Aufkleber auch und für mich sieht das immer so unordentlich aus. Dass die Farbe mittlerweile auf dem Deckel steht finde ich sehr gut, wobei ich einfach sagen würde dass entweder ein Etikett auf dem Glas selbst eingeführt wird oder dass die Flasche am Boden einen Aufkleber bekommt.
Das ist jetzt wirklich ein Luxusproblem aber Nagellack als Dekoration zu verwenden ist nicht mehr selten und es wäre einfach schön wenn Barcodesticker unsichtbar wären.


Ich hoffe euch hat der Post gefallen, auch ohne Tragebild
Schaut diese Woche auch bei den anderen Teilnehmerinnen vorbei =)

Dienstag, 02.02.: Billchen’s Beauty Box - Shaleyly - Peonytwist 
Mittwoch, 03.02.:hydrogenperoxid - What do you fancy? - Schminktussis Welt   
Donnerstag, 04.02.:Beauty and mooore 
Freitag, 05.02.: Redcat06 - Technical Cuteness
Samstag, 06.02.:Missyswahnsinn - Peonytwist

  • Share:

You Might Also Like

8 Kommentare

  1. Ich bin auch so ne Hardcore Essienista...Ich hab Blue Rhapsody und ihn noch nie getragen...Shame on me

    AntwortenLöschen
  2. Die Mirror Metallics.... einfach wunderschön. Leider habe ich keinen der Lacke. Asche auf mein Haupt.
    Die Idee mit den Fragen an dich selbst finde ich sehr schön.
    LG

    AntwortenLöschen
  3. Glaube ich bin einer der wenigen Ausnahmen, die mit der Mirror Metallics LE so gar nichts anfangen konnten. Aber ist halt eben Geschmacksache.
    Oh ja bei der Sache mit dem Pinsel stimme ich dir zu. Die mit dem dünnen benutze ich viel weniger.
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Mich lässt Essie ja schon seit Anfang an sowas von kalt :D ich habe zwei zuhause, einen aus ner Box und einmal diesen roten Glitzerdings...habe den Namen schon vergessen ^^ werde beide bald mal aussortieren.

    AntwortenLöschen
  5. Ui, krass dass du es geschafft hast, tatsächlich einen aufzubrauchen! Bei mir ist Bordeaux mittlerweile echt ein Kandidat von mir :)

    AntwortenLöschen
  6. Krass das du bereits einen essie Lack aufgebraucht hast. Da ist doch soooo viel drin. Und das obwohl du auch so viele Lacke besitzt.
    Die Mirror Metals bestize ich leider nicht. Würde ich aber gerne. Als die LE raus kam, hat essie mich noch nicht wirklich interessiert. Ich fand die Lacke zu teuer. Aber mittlerweile gönn ich mir den ein oder anderen Lack (meistens mit Payback Punkten), so dass meine Sammlung auch stetig wächst.

    Die Etikettierung macht mich bei essie auch verrückt. Ich hab Lacke aus USA, 2 die schon etwas älter sind und dann die die es jetzt gibt. Das sieht einfach sonderlich schön im Regal aus.

    AntwortenLöschen
  7. Really Red ist wirklich ein richtig toller Rotton :)

    AntwortenLöschen
  8. Gefällt mir sehr gut deine Wahl und dass du dazu auch die passenden Geschichten noch kennst. Ich musste lange überlegen, welches mein erster Essie war. Bachelorette Bash ist definitiv auch unter meinen Favoriten.

    Viele liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik, Gedanken, Pros und Contras und andere Dinge die euch duch den Kopf schiessen könnt ihr mir hier auf einem silbernen Tablett servieren.
XO