| [How To] - Lippenpflege

5/10/2016


Seit nun fast 4 Jahren nutze ich regelmäßig ein Lippenpeeling. Das hab ich damals in Kanada bei Lush entdeckt.
Mein erster und auch (leider) letzter Besuch in dem Laden. Ich bin leider ziemlich Geruchsempfindlich und halte es dort keine 10 Minuten aus. Totale Reizüberflutung und darauf folgende Kopfschmerzen.

Neben dem Peeling hab ich mir eine wöchentliche Produktauswahl für meine Lippen zusammen gestellt um sie ein wenig mehr zu pflegen.
Ich habe wirklich unheimlich trockene und spröde Lippen - immer! Egal zu welcher Jahreszeit, manches mal sehe ich aus als hätte ich eine Affäre mit dem Gurkenhobel oder dem Rasentrimmer. Es ist nicht schön, noch angenehm oder spaßig, deshalb musste ich mir etwas überlegen.
Einziger Vorteil an den chronisch trockenen Lippen: das trockene Gefühl bei Liquid Lipsticks nehme ich gar nicht wirklich war und das tragen dieser Lipsticks hat den positiven Effekt dass ich nicht anfange an Hautzipfeln zu ziehen, da ich das Gesamtbild nicht zerstören möchte.

5 Produkte sind in meiner Pflegereihe angesiedelt, wobei ich eines davon nicht immer verwende.
Meistens nehme ich mir Freitags die Zeit für diesen Ablauf, manchmal mach ich das auch 2-3 mal in der Woche.


Meine Lippen im Rohzustand. Ungeschminkt, unbehandelt und ziemlich unspektakulär. Die Kontur ist wenig sichtbar und ja, Lippen halt.


Angefangen wird immer mit dem Lush Peeling mit Minzgeschmack. Das tupfe ich auf die Lippen und lass es dort kurz wirken.
Manchmal mische ich nocht etwas Öl darunter, damit es etwas schmieriger und nicht so krümelig ist.


Dann nehme ich eine Zahnbürste zur Hand, für den extra Peelingeffekt und und arbeite damit das Peeling ein. Ich hab mir mal extra eine Dr. Best Vibration gekauft und nutze die immer.
Peelingeffekt ohne Ende. Natürlich schrubbe ich nicht wie eine Irre sondern fahre einfach langsam und sanft über die Lippen.


Nach dem Peeling sieht das ganze schon viel besser aus. Etwas mehr Röte, eine glattere Oberfläche und keine kratzigen Hautschüppchen mehr.
Das Gesamtgefühl ist schon sehr viel weicher und gepflegter.


Als nächstes benutze ich das Balea Aqua Serum für Augen und Lippen.
Das Serum wird etwas pappig, zieht aber an sich gut ein und ich gebe es auch echt großzügig auf die Lippen, was auch ein Grund sein kann dass es leicht klebt.
Anfangs hab ich das Serum einfach nur aufgetragen, mittlerweile massiere ich es mit dem Finger etwas ein.


Der Schritt mit dem Fulllips Tool ist nicht immer dabei und ich weiß auch dass da sicher manche kein Fan von sind aber ich find es lustig.
Ich übertreib es auch nicht, zumal ich keinen gewaltigen Unterschied feststellen kann, dafür hab ich wohl einfach schon zu volle Lippen.
Was aber positiv daran ist: Die Durchblutung wird angeregt und dadurch heben sich die Lippen deutlicher von der Gesichtsfarbe ab. Manchmal nutze ich das Tool aus langeweile und manchmal, wenn ich weiß dass ich einen klaren Gloss oder nur ein wenig Pflege tragen möchte um den größeren Farbunterschied zu erzielen.


Der letzte Schritt: nochmals Pflege.
Aktuell benutze ich immer die Labello Lipbutter, manchmal kommt auch Vaseline zum Einsatz, wenn ich wirklich sehr offene Lippen habe.

Nach all diesen Schritten bin ich fertig mit meiner Pflegeroutine und meine Lippen fühlen sich dann wieder recht gut an.
Es kommt natürlich auch immer darauf an wie kaputt sie gerade sind. Wenn überall regelrechte Krater sind ist das Gefühl nach der Pflege auch nicht so toll. Zwar sehr viel besser aber nicht super schön angenehm.

Nach all den Jahren habe ich mich damit abgefunden, dass ich chronisch spröde und trockene Lippen habe. Früher hab ich deshalb selten Lippenstift getragen.
Heute weiß ich dass mir ein Lippenstift sogar eher hilft. Insbesondere bei intensiveren Farben weil ich dann nicht ständig anfange zu puhlen.


der Vergleich zeigt dass die einzelnen Schritte etwas bewirken. Zwar ist es wirklich kein Unterschied wie Tag und Nacht aber das erwarte ich auch nicht.

Habt ihr eine Pflegeroutine extra für die Lippen oder seid ihr mit hydrierten und glatten Lippen gesegnet?
Wollt ihr einen separaten Post über das Fulllips Tool?

  • Share:

You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Also ich knall mir immer Vaseline oder Sheabutter auf die Lippen. Ich muss auch immer aufpassen was für Lippies ich benutze..Diese Liquidlippenstifte sind für mich tödlich und ich muss extrapflegen...Dieses Lippumpding wollte ich auch immer mal haben aber hab da etwas angst vor..tut das nicht ein wenig weh?

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Routine!
    Ich glaube ich bin mit meinen Lippen ziemlich gut dran, sie sind recht voll und glatt.
    Pflege sie nur mit Kaufmanns Kindercreme, die ist soooooo perfekt dafür!

    Liebst, Colli
    tobeyoutiful

    AntwortenLöschen
  3. So ein toller und interessanter Bericht!

    Wow!

    Hab ein schönes Wochenende!

    xoxo Jacqueline
    www.hokis1981.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. Wie schön, dass nicht nur ich die Krise in den Lush-Shops bekomme. Dieser Geruch.... bei mir schlägt es auf den Magen.
    An Peelings habe ich mich noch nicht ran getraut. IRgendwie hatte ich immer Angst, dass die Lippen dadurch noch rauer werden. Das Balea Serum kannte ich bis jetzt nicht. Ist sicherlich mal einen Test wert. Leider sind meine Lippen auch ständig trocken. Egal ob nun Sommer, Winter, Wind oder sonst was. Ich benutze den Coldcream Stick von Avene, der pflegt wirklich toll bei mir.

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik, Gedanken, Pros und Contras und andere Dinge die euch duch den Kopf schiessen könnt ihr mir hier auf einem silbernen Tablett servieren.
XO