| Wochenrückblick - #20/17

07:03


Könnte es bitte entweder richtig warm oder kalt sein?
Dieses rauf und runter macht mich noch ganz banane im Kopf.



Reihe 1: Dieser Filter verursacht zu viel Blödsinn. Meine Tankanzeige hat geleuchtet (das hasse ich ja wie die Pest) ich hab es geschafft ein Instabild hoch zu laden, meine Nägel waren leuchtend Rot. Meine Kollegen schaffen es nicht mal ihr Geschirr wenigstens auf die Spüle zu stellen (sie sind doch aber soo sauber und hygienisch) und bei Rossmann gab es eine coole Lunchbox.
Reihe 2: Ich dachte mir "Wow, Cinimini Riegel! Geil!" Sind sie nicht. Alle Ziele erreicht und am Mittwoch war ich um 6 Uhr im Büro. Meine Schreibtischschublade gleicht einem Säuglingstraum und mein Dad hat den Alpina gesattelt. Mittagessen a la "wir versuchen es mal wieder etwas gesünder"
Reihe 3: Neue Sonnenbrille von Quay. Unwetter dass dann keins war und Freitag war der einzige Tag an dem ich mich aufwändiger gerichtet hab. Bei Deichmann nach komplett schwarzen Sneakern geschaut aber die Nikes waren Bretthart und/oder haben gestunken wie die Pest. Bei Takko gab es eine Pinke Tasche mit Holoeffekt und bei DM hab ich das L'oreal Maskenset entdeckt. 
Reihe 4: Die Ausbeute war nicht all zu riesig. Ich hab meine Nägel endlich gerichtet und mir viel mühe gegeben. Sogar eine Stampingschablone durfte zum Einsatz kommen. Es ging dann auch noch ins Kino und zum Mexikaner. 


Bei Takko hab ich 2 T-Shirts mitgenommen und bei DM ein paar Sachen nachgekauft, aber auch ein paar neue Produkte zum testen gekauft.
Die Quay High Key Black Fade musste ich einfach haben und ein bisschen Glitzer für die Nägel gab es auch.


Ich hab mich eigentlich die ganze Woche darauf gefreut dass es jetzt nur 3 Tage Arbeit sind, bis zum Wochenende.


Contentklau.
Am Samstagmorgen hab ich einen Retweet gelesen der ganz lustig war. Es ging um eine Frau die ihr Kind bei Rewe angemacht hat, es soll den Knoten in der Tüte nicht so fest machen, sonst wiegt diese mehr.
Samstag hab ich dann einen Mittagschlaf gemacht. Als ich wieder wach war hab ich in Facebook geschaut und ein Bekannter hatte einen "Lifetime Story"-Post verfasst, mit der gleichen Kernaussage. Nur hat er es so umgeschrieben als sei es ihm passiert und dass es ein altes Ehepaar bei Edeka war.
Ich musste erst mal bei Twitter suchen, weil ich tatsächlich dachte ich hätte den Tweet nur geträumt.

Irgendwann hab ich den Tweet gefunden und dann auch bei FB den Post kommentiert "Gestern erst einen Tweet mit einer Frau und ihrem Kind gelesen! Zufall?"

Zack, war der FB Post gelöscht und ich bekam eine Nachricht mit "Spieverderberin".

Ja klar verderbe ich so ein Spiel. Weil das einfach ätzend ist. Wir lassen uns alle gern inspirieren, geben nicht immer alle Quellen an aber ich kann es nicht ab wenn sich Leute fremde Geschichten zu eigen machen.
Und dann steht er nicht mal dazu.
Er hätte ja einfach schreiben können "Mensch, erwischt" aber wenn dass noch jemand anderes gesehen hätte würden jetzt vielleicht mehr an seinen Lifetimer Storys zweifeln da er verhältnismäßig oft solche Dinge "erlebt".
Was ist mit einem los wenn man sich irgendwo eine Story abknapst, ein bisschen umschreibt um die so zu posten?
Ich versteh es nicht.

Der Rest der Welt ist ja auch nicht überall unterwegs. Twitter, Instagram und Co. sind für alle anderen ein Fremdwort.
Lügen haben eben kurze Beine und inzwischen gibt es für fast alles eine Rückwärtssuche.



Wir waren spontan in Alien: Covenant.
Ich hatte ihn mir tatsächlich schlimmer vorgestellt. Die ekelhaften Szenen sind ekelhaft, allerdings ist es mMn kein sinnloser Splatterfilm in dem 2h lang nur Blut spritzt.
Ich kenn die alten Alienfilme nicht und kann so nicht sagen ob der neue dran kommt.
Was ich ein bisschen schade fand, war dass er doch recht vorhersehbar ist, aber dass sind sooo viele Horrorfilme.

Ich wünsch euch einen guten Wochenstart.

  • Share:

You Might Also Like

0 Kommentare

Konstruktive Kritik, Gedanken, Pros und Contras und andere Dinge die euch duch den Kopf schiessen könnt ihr mir hier auf einem silbernen Tablett servieren.
XO