| [Review] Tarte Shape Tape vs. Makeup Revolution Conceal & Define

2/05/2018


Es ist Zeit für eine Review, besser gesagt einen Showdown.

Highend vs. Drugstore
Absolutes Hypeprodukt gegen einen kleinen Neuling.
Wer schlägt hier wen?

Den Tarte Shape Tape Concealer dürften wir alle kennen. Er ist nach wie vor DER Concealer in der Welt der Beuatygurus und bislang, wenn man es im gesamtranking betrachtet, wohl ungeschlagen was die Beliebtheit betrifft.
Sein Gegner heute: Ein Neuling von Makeup Revolution. Bekannt für gute Dupes, aber eher in der Kategorie Lidschatten und mit recht guten Highlightern.
Foundation und Concealer von Makeup Revolution sind (bislang) noch nicht so beliebt oder bekannt.

Ich stelle euch die beiden Kandidaten erst einmal einzeln vor um dann weiter unten beide Miteinander zu vergleichen.


Der Tarte Shape Tape
Hypeprodukt von der ersten Minute an. Egal ob nun zum Kaschieren von kleinen Makeln, Highlighten und Konturieren des Gesichts oder um die bösen Augenschatten zu verstecken. Ein Allrounder von dem ich bislang noch nichts richtig schlechtes gehört habe.


Inhaltsstoffe bei Fair: (hier gibt es unterschiede zwischen den Nuancen)
Water/Aqua/Eau, cyclopentasiloxane, cyclohexasiloxane, methyl methacrylate crosspolymer, butylene glycol, PEG-10 dimethicone, trimethylsiloxysilicate, sodium chloride, cetyl PEG/PPG-10/1 dimethicone, 1,2-hexanediol, aluminum hydroxide, amyl cinnamal, benzyl salicylate, butyrospermum parkii (shea) butter, convallaria majalis bulb/root extract, dimethicone/vinyl dimethicone crosspolymer, disodium EDTA, disteardimonium hectorite, ethylhexylglycerin, geraniol, glycyrrhiza glabra (licorice) root extract, helianthus annuus (sunflower) seed oil, hexyl cinnamal, hydroxycitronellal, leontopodium alpinum flower/leaf extract, lilium candidum flower extract, limonene, linalool, magnolia liliflora flower extract, mangifera indica (mango) seed butter, olea europaea (olive) fruit oil, paeonia lactiflora root extract, parfum/fragrance, phenoxyethanol, TBHQ, tocopherol, triethoxycaprylylsilane, triethyl citrate, ulmus davidiana root extract. (+/-): Titanium Dioxide (CI 77891), iron oxides (CI 77491, CI 77492, CI 77499). 

Verpackung
Ein recht großer Container, für einen Concealer. Eine geringe Wandstärke bietet mehr Platz für mehr Inhalt. Hartplastik, dass keinen spröden Eindruck macht und ein stabil wirkender Schraubverschluss schaffen ein recht gutes Bild.
Mir persönlich gefällt der Container vom Design nicht so gut, ist aber immer Geschmacksache.
Der Applikator ist ungewohnt riesig und bietet eine Art Reservoir an der Auftragsfläche. Eine kleine Kuhle in der, trotz Abstreifen, noch Produkt bleibt, wie eine kleine Suppenschüssel. Dem kann ich jetzt nicht so viel abgewinnen. Im ersten Moment denkt man dass man so nicht alles abstreift, aber ich fand nicht dass es bei der Dosierung half.

Performance, Konsistenz, Geruch:
Der große Applikator ist definitiv eine Hilfe. Man braucht nicht nur weniger Zeit, sondern vermindert auch die Gefahr die Foundation durch zu häufiges drüber streifen zu verschmieren und muss weniger oft in den Container dippen.
Die Konsistenz ist nicht unangenehm dick oder zu wässrig, lässt sich gut auftragen und auch lies sich auch gut mit dem RT Sponge verblenden.
Dazu kommt eine sehr gute Pigmentiert und dadurch natürlich auch eine entsprechende Deckkraft.
Den Geruch nehm ich zwar nur war, wenn ich direkt an den Applikator rieche aber irgendwie finde ich dieses Zitronige, das ein bisschen was von Putzmittel oder WC-Reiniger hat, nicht gerade attraktiv, wenn man bedenkt, dass man sich das Zeug an die Augen schmiert.
Bei mir dunkelt der Shape Tape auch etwas nach. Nicht extrem aber genau aus diesem Grund kann ich ihn zum Highlighten vergessen. Sobald er angetrocknet ist, ist es ein Colourmatch.

Einzelkritik:
Die Verfügbarkeit in Deutschland gleicht einer seltenen Droge. Tarte ist natürlich auch nicht blöd und nimmt den Concealer fast immer aus den Rabattaktionen raus. Ich finde die 26€ keinen Weltuntergang, jedoch wird der Concealer für uns deutsche ja meist doch noch teurer. Versandkosten und im dümmsten Fall noch EuSt. Sicherlich sind 10ml auch eine Menge, von der man was hat aber trotzdem würde ich mich freuen wenn wir in Deutschland eine bessere Verfügbarkeit für Tarteprodukte hätten.
Den Geruch hatte ich ja schon einen Abschnitt weiter oben angesprochen.
Bei der Farbauswahl muss ich ehrlich gestehen dass ich Fair nicht Fair finde. Diese Problematik finde ich aber bei vielen Concealern. Was Fair oder Light beschreibt ist bei mir oft nur ein Colourmatch zu meiner Gesichtsfarbe oder eine halbe Nuance heller.
Ich lache immer wenn die "oh i'm so fair at the moment" Gurus dann mit MAC NC30 ankommen. Selten so gelacht.



Die Konkurrenz schläft nicht und so gibt es seit einigen Wochen den Conceal & Define Full Coverage Conceal & Contour von Makeup Revolution.
Makeup Revolution wird meiner Meinung nach oft unterschätzt. Vielleicht liegt es auch daran dass wir alle ein bisschen boojie sind und einfach lieber das High End Produkt wollen, weil es uns ein besseres Gefühl gibt.
Aber warum Geld ausgeben, wenn es nicht notwendig ist und es für weniger die gleiche Qualität/Performance gibt?
Ich hab in meinem nahen Umfeld auch jemanden der permanent Designerscheiß kauft um vor Teenies an zu geben (die Person ist 30) und auch im Freundeskreis immer einen auf Dicke Hose zu machen. Ich persönlich find das abgrundtief peinlich und vertrete die "teuer ist besser" Meinung nicht.


Inhaltsstoffe:
Aqua, Dimethicone, Cyclopentasiloxane, Dimethicone Crosspolymer, Cyclopentasiloxane, Phenyl Trimethicone, Isododecane, Isobutylmethacrylate/Bis-Hydroxypropyl Dimethicone Acrylate, Cyclopemtasiloxane, Ethylhexyl Palmitate, Quaternium-90 Bentonite, Propylene Carbonate, Butylene Glycol, Polymethylsilsesquioxane, Cetyl PEG-PPG-10/1 Dimethicone, Hydrogenated Castor Oil, Silica, Sorbitan Sesquioleate, Sodium Chloride, Phenoxyethanol, Ethylhexylglycerin, Triethylhexanoin, Cetyl PEG/PGG-10/1 Dimethicone, Polyglyceryl-4 Isostearate, Hexyl Laurate, Lecithin, Polyhydroxystearic Acid, Isopropyl Myristate, 2-Ethylhexyl Palmitate, Isostearic Acid, Polyglycerol-3 Polyricinoleate, Tocopheryl Acetate, Pentaerythrityl Tetra-di-t-butyl Hydroxyhydrocinnamate, Rosa Rubiginosa (Rosehip) Seed Oil, Caprylic/Capric Triglyceride, Camellia Sinensis Leaf Extract, (+/-) CI 77891, CI 77492, CI 77491, CI 77499

Verpackung:
ca. 1/4 kleiner als der Shape Tape und auch mit dickerer Wandstärke. Der Container ist Transparent, mit rosegoldenem Deckel und Sticker. Gefällt mir sehr gut und der Schraubmechanismus macht einen stabilen Eindruck.
Der Applikator ist ebenfalls ungewohnt groß und mit der kleinen Kuhle ausgestattet.
Die kleinere Verpackung hat natürlich ihre Vorteile. Man braucht definitiv weniger Platz zum verstauen wobei ja Concealer meiste lang und dünn sind.
In der Produktinfo findet ihr den Hochgerechneten Preis auf 10ml um den Vergleich fair zu gestalten.

Performance, Konsistenz, Geruch:
Auch hier ist der größere Applikator von Vorteil. Die Konsistenz unterscheidet sich meiner Meinung nach nicht von der des Shape Tapes.
Die Pigmentierung ist hervorragend, gleichmäßig und deckend. Verblenden lässt sich der Conceal & Define ebenfalls hervorragend und er hat nur eine leichte Note "Wandfarbe", wenn man direkt an den Container riecht.
C1 ist getrocknet beinahe ein Colourmatch. Einen Hauch heller als mein Hautton aber nicht zum Highlighten geeignet.

Einzelkritik:
Auch hier muss ich den hellsten Farbton als "nicht hell genug" anprangern. Ich könnte aber natürlich auch öfter in die Sonne gehen.
Preis- Leistung ist hier immens gut, die Verfügbarkeit bei Kosmetik4less, TAMBeauty, Pink Panda & Co. schafft einen dicken Pluspunkt und die Performance überzeugt mich einfach.


Showdown Ladies & Gents!!
Es ist Zeit für den direkten Vergleich der beiden Schätze.

Der Fairness halber muss ich sagen dass ich eigentlich nicht der beste Probant für Concealer bin.
Außer dass ich ab und an mal ein bisschen trockene Haut um die Blinker habe, gibt es nicht viel zu verstecken.
Augenringe sind meinem Körper (zum Glück) ein Fremdwort , weshalb ich die Deckkraft und allgemeine Performance nie so bewerten werde, wie jemand der zu starken Schatten neigt.

Farbauswahl und Verfügbarkeit:
Tja, was soll ich sagen. Die Farbauswahl (auch wenn ich mir einen noch helleren Ton gewünscht hätte) und auch die Verfügbarkeit sind bei Makeup Revolution grundlegend besser. Mit 18 Farben und mehreren (deutschen) Shops entsteht hier nur bei hoher Nachfrage oder Produktionsschwierigkeiten ein Engpass.
Tarte: 0
MuR: 1

Die Farbe:
Auch wenn Makeup Revolution 4 Farben mehr zur Auswahl hat ist C1 für mich nicht dass, was ich mir gewünscht hätte. Ebenso wenig ist Fair für mich der heilige Gral der hellen Farben.
Frisch aufgetragen ist Fair von Tarte einen hauch heller, angetrocknet und gesettet ist es umgekehrt und C1 ist einen Hauch heller.
Tarte: 1
MuR: 2

Der Auftrag und die Blendbarkeit:
Meiner Meinung nach absolut identisch!
Sie sind beide cremig aber nicht schmierig oder glitschig. Lassen sich super verblenden und verschmelzen regelrecht mit der Foundation.
Tarte: 2
MuR: 3

Haltbarkeit:
Hier muss ich, basierend auf meinem einmaligen direktvergleich, einen Punkt an Tarte vergeben.
Der conceal & define hat ein wenig stärker nachgelassen. Nach fast 10h sahen aber beide noch sehr passabel aus. Kein creasing, kein verrutschen oder bröseln. Nichts sah trocken aus oder hatte übermäßig geölt.
Tarte: 3
MuR: 3

Preis/Leistung:
Sorry Tarte. Hier versagst du für mich einfach. Ich will damit nicht sagen dass der Shape Tape schlecht ist, aber verglichen mit dem Conceal & Define bringt er einfach nicht mehr, obwohl er mehr als doppelt so viel kostet. Ergo zahlt man fast 16€ für den Namen und das ist keinen Pluspunkt wert.
Tarte: 3
MuR: 4

Um euch selbst noch urteilen zu lassen hab ich 2 Fotos gemacht.
Am Samstag habe ich beide Concealer aufgetragen (ca. 10:45Uhr) um einen direkten Vergleich zu haben. Ich war einkaufen, hab sogar einen Mittagschlaf auf dem Sofa eingelegt und um kurz vor 20Uhr habe ich das Abschlussbild gemacht.
Ich hatte den Eindruck dass der MuR Concealer einen Tick mehr nachgelassen hat, was meiner Meinung nach aber nicht rechtfertigt dass der Shape Tape mehr als doppelt so viel kostet.



Fazit:
Basierend auf dem Weartest und den allgemeinen Produkteigenschaften kann sagen dass mir der Makeup Revolution Conceal & Define definitiv besser gefällt.
Das heißt keinesfalls dass der Shape Tape schlecht ist nur eben den Preis für mich nicht wert.
Farbmatch, Auftrag und Haltbarkeit sind nahezu identisch und somit gewinnt für mich einfach das Preisgünstigere Produkt.
Dieser ganze Test hat mir wieder einmal gezeigt dass High End Produkte einem zwar oft ein gutes Gefühl geben, aber nicht zwangsläufig ungeschlagen in der Performance sind oder bleiben.
Die Inhaltsstoffe kann ich nicht berwerten, dafür interessiere ich mich zu wenig dafür. Wer hier mehr im Thema ist findet beim Define & Conceal vielleicht etwas negatives, was der Shape Tape nicht hat, aber am Ende des Tages bleibt für mich der Define & Conceal erst einmal der Sieger.


Hab ich euch neugierig gemacht oder habt ihr den Define & Conceal schon selbst getestet?

Nutzt ihr gern auch günstigere Produkte wenn sie die gleiche Performance bieten wie ein High End Produkt oder seid ihr gern ein bisschen "Luxusgöre"?

  • Share:

You Might Also Like

7 Kommentare

  1. Hallo,

    toller Vergleich. Er ist wirklich eine alternative. Mit der dickeren Konsistenz erinnert der Shape Tape mich an meinen Colourpop Concealer. Vielleicht ist da ja auch ein Dupe? :)

    Lieben Gruß

    Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Melli, den colourpop concealer hab ich auch zuhause und find ihn ähnlich, aber etwas leichter von der Textur und nicht ganz so deckend. Ist auch nicht schlecht aber den MuR find ich doch näher am shape Tape und Colourpop ist halt auch wieder mit leichten Beschaffnungsproblemen belastet.

      Löschen
  2. Oh man, du glückliche...keinerlei Spuren von Augenringen.
    Ich habe welche bis zum Mond und zurück...
    bareMinerals Serum Concealer ist mein Holy Grail!
    Liebst, Colli
    tobeyoutiful

    AntwortenLöschen
  3. Keine Augenringe? Du Glückliche =)
    Cooler Vergleich, vielen Dank! Ich schaue immer gern nach günstigeren Alternativen und lasse mich lieber da anfixen.

    AntwortenLöschen
  4. Danke für den schönen ausführlichen Vergleich. Den MuR Concealer werde ich als nächstes mal ausprobieren. Im Moment benutze ich einen von Artdeco, mit dem ich allerdings auch sehr zufrieden bin.

    AntwortenLöschen
  5. Danke für den tollen Vergleich .. den MuR Concealer werde ich mir auf jeden Fall anschauen, aber er kostet auf 10ml doch 14,xx € oder? Trotzdem immer noch ein guter Preis :)!

    AntwortenLöschen
  6. Ein toller Vergleich. Ich hatte den Tarte auch schon mit dem MUR auf meinem Blog verglichen und bin zum gleichen Ergebnis gekommen - ich finde den MUR Concealer einfach klasse. Ich mag zwar auch den von Tarte aber einerseits ist es wirklich umständlich den nach Deutschland zu bestellen und andererseits ist der Preis im Gegensatz zum MUR einfach höher.
    Und von mir aus soll er dann halt nach 10h etwas leichter versagen, da kann ich bei dem Preis ein Auge zudrücken. 😉
    Ich finde es wirklich toll, dass MUR so tolle Produkte rausbringt und ich bin ein kleiner Fan der Marke. 😬

    LG Astrid

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik, Gedanken, Pros und Contras und andere Dinge die euch duch den Kopf schiessen könnt ihr mir hier auf einem silbernen Tablett servieren.
XO